von red 08.01.2017 07:51 Uhr

„Ich dich ficken“

Eine 62 Jahre alte Frau ist am Samstagnachmittag in einem Innsbrucker Einkaufszentrum sexuell belästigt worden. Drei Männer umzingelten die 62-Jährige laut Angaben der Polizei, während ein 20 Jahre alter marokkanischer Asylwerber sie mit den Worten „ich dich bumsen“ und „ich dich ficken“, sowie mit Beschimpfungen wie „Schlampe“ und „Hure“ einschüchterte.

APA (DPA)

Zuvor hatte der 20-Jährige die Frau erst an ihrem Mantel gezogen und sie dann im Einkaufszentrum in der Museumsstraße verfolgt. Wenig später gab er zwei weiteren Männern, vermutlich auch Marokkaner, ein Handzeichen, woraufhin das Opfer von allen drei umzingelt wurde. Dann sagte der Asylwerberzur Frau „ich dich bumsen“ und „ich dich ficken“ und schüchterte sie mit Beleidigungen wie „Schlampe“ und „du Hure“ ein.

Die Frau befürchtete einen sexuellen Übergriff und flüchtete in die Tiefgarage. Dort sperrte sie sich in ihr Fahrzeug ein und verständigte sofort telefonisch die Polizei. Aufgrund einer sehr guten Täterbeschreibung und dem Hinweis des Opfers, dass es sich bei diesem Mann und einen Afghanen oder Marokkaner handeln könnte, wurde der 20-Jährige bei der Fahndung durch drei Polizeistreifen angehalten.

Die 62-Jährige konnte den 20 Jahre alten marokkanischen Asylwerber eindeutig als Beschuldigten identifizieren. Er selbst bestreitet jedoch die Tat.

Ein möglicher Zusammenhang mit den sexuellen Belästigungen und Übergriffen in der Silvesternacht in Innsbruck werden durch das Kriminalreferat der Stadtpolizei Innsbruck überprüft. Ebenso laufen die Ermittlungen zur Ausforschung der beiden anderen Männer. 18 Frauen waren am Silvesterabend im dichten Gedränge vor der Bühne am Marktplatz und am Herzog-Otto-Ufer angetanzt und unsittlich berührt worden.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Polikscanner
    08.01.2017

    Na, das nenn ich mal wieder eine wahre, kulturelle Bereicherung. Deutsch vom feinsten, wohlwollende Umgangsformen, Gentlemanlike und respektzollende Verbalakrobatik. Das ist ist sie, die vom linksgrünen Milieu, hochgepriesene importierte Hochkultur vom allerfeinsten. Wüsteneleganz gepaart mit Kameltreiberwissen, mit dem Niveau eines steinzeitlichen Ziegennomaden und das mitten in Innsbruck. Selbst Ötzi dürfte mehr Anstand und Kuktur besessen haben, als unsere hochqualifizierten, Friedensengel aus dem Orient.

    Mfg

    • Puschtra
      08.01.2017

      @Polikscanner
      Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen, und dazu noch politische Realsatire,
      die Deutsche Grüne Göhring Eckhard ” Wir haben tolle Menschen geschenkt bekommen ”
      oder Martin Schulz , scheidender EU-Präsident ” Flüchtlinge sind wertvoller als Gold ”
      Gibt es keine Anstalt, wo man solche Moralpolitiker mit den “Ficki” schreiern
      wegsperren könnte?. Einfach nicht zu fassen, was wir zur Zeit erleben dürfen.
      Man könnte die neue Dschungelkampserie schon in die NO-GO Areals verlegen.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite