von ih 18.12.2016 17:23 Uhr

Gehört der Islam zu Europa?

Gehört der Islam zu Europa? Dieser Frage muss sich die Gesellschaft stellen und zwar nicht erst seit Politiker Deutschlands verkündet haben: der Islam gehört zu Deutschland. Wahr ist, dass inzwischen Millionen von Muslimen in Deutschland und in vielen Teilen Europas leben.

Symbolfoto: wikimedia.org/Agência Brasil/cc

„Auch in Südtirol leben immer mehr Moslems. Integriert haben sich viele jedoch nicht und die Zahl jener, die sich auch nicht integrieren wollen, ist im Wachsen begriffen“, findet Pius Leitner, Landtagsabgeordneter der Freiheitlichen.

Selbstverständlich gebe es auch Muslime, die in den europäischen Gastländern „angekommen“ seien, die Gesetze befolgen und die Kultur achten. Insgesamt erkläre bei Umfragen die Mehrheit aller Muslime allerdings, dass ihnen ihre religiösen Vorgaben wichtiger seien als die Gesetze des Landes. Die Scharia habe mitten in Europa Wurzeln geschlagen.

Zwangsverheiratungen und Ehrenmorde

„Menschen, die in ihren Herkunftsländern diskriminiert wurden und deswegen sogar geflohen sind, werden nun auch in Europa diskriminiert, von eigenen Landsleuten.  Zwangsverheiratungen, Geschlechtsverstümmelungen, Ehrenmorde, Unterdrückung von Frauen und andere „Gewohnheiten“ muslimischer Zuwanderer drohen eine Paralleljustiz zu etablieren“, warnt Leitner.

Was unter dem Deckmantel des Asyls alles passiere, spotte laut Leitner zudem inzwischen jeder Beschreibung. Während sich die Hauptverursacher der Wanderströme  schadlos halten, müssten die einfachen Bürger die Lasten schultern. Es steht außer Frage, dass Asylberechtigte den erforderlichen Schutz bekommen müssen; wegen der Politik der offenen Grenzen könne dies aber nicht mehr garantiert werden, so Leitner abschließend.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Puschtra
    19.12.2016

    Gehört der Islam zu Europa?
    Es gibt einige Zuwanderer die sehen dass schon So
    Ganz Aktuell vom Liv-Ticker

    [In Schwanenstadt, Oberösterreich, stürmte am Sonntag Nachmittag ein moslemischer Asylbewerber
    aus Somalia mit einem Rucksack die Bühne einer Advents-Aufführung in einem Kindergarten.
    Während die Kleinen ihre Weihnachtsgeschichte vom Nussknacker spielten, fuchtelte der Anhänger
    der „einzig wahren Religion“ mit seinem Koran herum und rief immer wieder „Allahu Akbar“.
    Zum Glück hatte er in seinem Rucksack keinen Sprengstoff,
    sonst hätte es eine Tragödie gegeben. Die Polizei nahm den Mohammedaner fest.]
    Quellen Heute.at und Wochenblick

    Mann kann nur von Glück reden, dass wir in Südtirol noch verschont wurden,
    aber die Hand würde ich für die Zukunft nicht ins Feuer legen, aber das kann ja unsere Landesrätin Stocker
    übernehmen

  2. Polikscanner
    18.12.2016

    Der Islam gehört genau so wenig zu Europa, wie Merkel zu Deutschland oder Südtirol zu Italien.
    Dass in vielen Ländern des Halbmonds Christen die längere Geschichte haben, dass sie vertrieben werden sollen aus angestammten Landen, wiegt in dieser Perspektive weniger als die Legende vom christlichen Eindringling. Nur unsere gutmenschliche “Kultur” sieht das natürlich völlig anders. Dies sozialromantik vom friedlichen Gemüsehändler um die Ecke oder dem freundlichen Dönerladenbesitzer, hat sich bis in die letzten Ecken unseres Kontinents durchgeschlichen.
    Dazu fällt mir folgendes ein und es hat sich bis heute nichts daran verändert:

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”
    Voltaire 1694 – 1778

    Wie recht er doch hat. Darum sollte sich die Frage, ob der Islam zu Europa passt, eigentlich erübrigt haben, zumal die letzten beiden Jahre, uns in negativer Hinsicht brutal aufgezeigt hat, was der Islam, dem ich persönlich als eine Ideologie betrachte, bedeutet und welche mittelalterlichen “Wertvorstellungen” er beinhaltet. Toleranz und ein gesellschaftliches Miteinander außerhalb des Islams bzw. einer anderen Relgion, sind im Kodex des Islams verboten.
    Selbst der Begriff Islam, was so viel, bedeutet wie Unterwerfung, völlige Hingabe und seinem angeblichen Frieden, sind ein rein hedonischer Gedanke. Den Frieden gibt es lt. Koran nur, wenn alles Menschen dieser Welt, dem Islam unterworfen sind.
    Betrachtet man auch, dass immer mehr Moscheen mit dem Almadya “Lehrplan”‘wie Pilze aus dem Boden schießen, so darf diese Frage erst gar nicht mehr aufkommen.

    Ein Blick in ein Ahmadiy…ya-Lehrbuch aus dem Jahr 2013 ist sehr erhellend. Im Ahmadiyya-Lehrplan „198 Wege des Erfolges“ für 7-8jährige Kinder, stehen haarsträubende Sätze wie: „Ich komme in der Gesellschaft mit niemandem aus. Alle sind meine Feinde. (…) Selbst wenn ich vernichtet werde, kümmert es mich nicht, wenn mein Tod dazu führt, dass der Sieg des Islam kommt.“ Ich frage mich: Sieht so etwa Integration aus? Das ist grotesk!

    Noch etwas an die Adresse der in links, grüner sozialromantischer Hülle gepackten, Bionadebiofleischschickeria:

    “Erst wenn der letzte Weiße tot ist, der letzte europäische Nationalstaat platt gemacht ist, der letzte Konservative umerzogen wurde, werdet ihr feststellen, dass Allah kein Hartz IV finanziert.”

    Mfg

  3. So-bin-Ich
    18.12.2016

    Gehört das Christentum zu islamischen Staaten??

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite