von red 24.07.2016 09:17 Uhr

„Allahu akbar“-Rufe stören München-Gedenkveranstaltung

Am Rande einer Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen des München-Terrors kam es am gestrigen Samstag zu einer heftigen Auseinandersetzungen zwischen Bürgern und angeblichen IS-Sympathisanten.

Erneut islamistische Rufe am Olympia-Einkaufszentrum? - Foto: Facebook/Minga.City

Eine friedliche Gedenkveranstaltung am Olympia-Einkaufszentrum in München wurde am gestrigen Samstag durch unschöne Szenen gestört.

Dabei soll es zu „Allahu akbar“-Rufen durch mutmaßliche IS-Sympathisanten gekommen sein. Doch die Rufe kamen nicht bei allen gut an und die Gedenkveranstaltung artete kurzerhand in eine lautstarke Konfrontation aus.

Auch Täter soll „Allahu akbar“ gerufen haben

In welchem Zusammenhang ein islamistisches Tatmotiv mit den Ereignissen in München steht, konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden.

Der US-amerikanische Fernsehsender CNN hatte direkt nach der Schreckenstat davon berichtet, dass eine muslimische Frau, die als Augenzeugin im Olympia-Einkaufszentrum die Schüsse miterlebt hatte, solche „Allahu akbar“ auch vom 18-jährigen Täter vernommen haben soll, bevor dieser seine ersten Schüsse lossetzte (UT24 berichtete).

VIDEO – Islamistische Rufe stören Münchner Gedenkveranstaltung

++ Auseinandersetzungen und
“Allahu Akbar” rufe bei der Trauerfeier am OEZ

23.07.2016 – 21.00 Uhr –

Posted by MINGA.city on Samstag, 23. Juli 2016

 

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Puschtra
    24.07.2016

    Auserdem Hasspostings gibt es nach den Zensurheini Maas nur bei den Deutschen,
    Türkische Frauen sind ja so friedlich.
    Türkin feiert Anschlag in München
    Externer Link entfernt. [Anm. d. Red.]

  2. Puschtra
    24.07.2016

    In Reutlingen ein Mann am heutigen Sonntag in Reutlingen (Baden-Württemberg)
    mit einer Machete um sich und tötete dabei eine Frau.
    http://www.unsertirol24.com/2016/07/24/mann-greift-menschen-mit-machete-an/

    Wieder ein “Traumatisierter” ! Nach einer neuen Schusswaffenbeschaffungsregulierng gefordert von De-Maizere,
    (gilt nur für Deutsche) wird man wohl jetzt nachdenken, dass jeder Haushalt seine Küchenmesser
    ab fünf cm-Klinge bei der nächsten Polizeistation abgeliefert werden.Ironie OFF

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite