von ih 09.07.2016 12:49 Uhr

Passeier: Sitzengebliebener Schüler muss in Psychiatrie

Eine verzweifelte Passeirer Mutter versteht die Welt nicht mehr. Weil ihr Kind die 3. Klasse der Mittelschule wiederholen muss, wurde nun von schulischer Seite ein Besuch beim Psychiater angeordnet. 

APA (Symbolbild)

Dieser Umstand macht eine Mutter aus dem Passeiertal regelrecht zornig.

Ihr Kind hat es in diesem Jahr leider nicht geschafft, die 3. Klasse der Mittelschule zu bestehen.

Deshalb sei nun von schulischer Seite angeordnet worden, dass das Kind für 14 Tage in die Psychiatrie müsse, wie die Mutter mitteilen lässt.

Hausaufgabenhilfe nicht genutzt

Die Begründung hierfür sei, dass das sitzengebliebene Kind die Hausaufgabenhilfe nicht genützt habe.

Doch die Mutter erwidert: „Dass mein Kind unter dem Jahr viel krank war und deshalb die Klasse nicht schaffen konnte, wurde leider nicht in Erwägung gezogen“.

Stellungnahme des Schulamtes

UT24 hat versucht, zum Vorfall im Passeiertal eine Stellungnahme bei Schullandesrat Philipp Achammer, sowie Schulamtsleiter Peter Höllrigl einzuholen.

Beide standen jedoch bisher für kein Gespräch zur Verfügung.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Diandl
    09.07.2016

    14 Tage Psychiatrie – das wäre auch manchen Lehrerinnen angeraten.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite