von ih 08.05.2016 06:43 Uhr

Chaos-Zustände am Brenner – VIDEO

Ca. 600 großteils gewalttätige Demonstranten versammelten sich gestern am Brenner (UT24 berichtete). Vom Bahnhof Brenner ausgehend setzte man einen nicht genehmigten linksextremen Demonstrationszug in Gang.

Chaoten randalierten am Brenner - Foto: YT

Vermummte Chaoten

Die Polizei spricht von überwiegend vermummten Demonstranten, die mit Schutzausrüstung, Gasmasken, Schlagstöcken und pyrotechnischen Gegenständen ausgestattet waren. Diese sollen von Beginn an massive Straftaten und gewalttätige Aktionen gegen die italienische Polizei verübt haben.

Auf Nordtiroler Seite wurde das Platzverbot und die Sperre der Straße zwischen Brennersee und der Staatsgrenze während der gesamten Zeit des Demonstrationszuges umgesetzt.

Sperre auf Nordtiroler Seite

Auf Grund der schweren Ausschreitungen in der Gemeinde Brenner errichtete die Polizei auf Nordtiroler Seite eine Absperrung, bei der auch Wasserwerfer in Stellung gebracht wurden.

Ein Einschreiten der österreichischen Polizei war jedoch nicht erforderlich, da die zwischenzeitlich in Richtung Nordtirol marschierenden Demonstranten wieder umkehrten und ihre gewalttätigen Aktionen in Richtung Süden, Ortsmitte Brenner fortsetzten.

Gegen 18:30 Uhr löste sich die Demonstration auf Südtiroler Seite auf.

Brennerautobahn musste gesperrt werden

Auf Grund der massiven Ausschreitungen auf der italienischen Seite war es erforderlich die Brennerautobahn kurzfristig auch auf österreichischer Seite zu sperren, sowie den Bahnbetrieb am Brenner vorübergehend einzustellen.

Da die Demonstration ausschließlich auf Südtiroler Seite stattfand, kam es auf Nordtiroler Seite am Brenner zu keinen Verletzten.

VIDEO – Chaos-Zustände am Brenner

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite