von ih 01.05.2016 15:01 Uhr

Sparkasse-Schülerliga: Tirol schneidet gut ab

Besser hätten die Tiroler Teams bei ihrer Heim-Bundesmeisterschaft nicht in die Gruppenspiele starten können. Die NMS Umhausen setzte sich heute in Gruppe A zum Auftakt gegen die iNMS Jennersdorf glatt in zwei Sätzen durch.

Foto: pixabay.com/struppi0601/cc

Das Spitzenspiel des ersten Vormittags lieferten sich die Mädchen in der Partie BG Bregenz Blumenstraße gegen NMS Eisenerz, die beide mit großen Ambitionen nach Telfs gekommen sind. Nach einem umkämpften ersten Satz, den die Vorarlbergerinnen knapp mit 25:23 für sich entschieden, kamen die Mädchen aus der Steiermark immer besser in Fahrt und sicherten sich am Ende noch deutlich den 3-Satz-Sieg.

In Gruppe A setzte sich auch das Linzer Peuerbach-Gymnasium gegen die NMS Purgstall mit 2:0 durch. Die Mädchen der iNMS Jennersdorf hingegen haben den ersten Arbeitstag mit zwei Niederlagen bereits beendet. Sie brachten die Wienerinnen des BgORg Polgarstraße im zweiten Tagesspiel zwar knapp an den Rand eines Satzverlustes, zogen am Ende aber doch den Kürzeren.

In Gruppe B beendeten die Mädchen der SMS Seekirchen den Vormittag mit einem 2:1Erfolg gegen das BG/BRG Klagenfurt Lerchenfeld, das den Salzburgerinnen einen großen Kampf lieferte – besonders der dritte Satz war von vielen langen Ballwechseln geprägt und endete bei 17:15 –, am Ende aber wie die Burgenländerinnen den ersten Spieltag sieglos beenden musste. Am Nachmittag werden die Gruppenspiele fortgesetzt.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite