von ih 14.04.2016 12:32 Uhr

Schweiz will Panzer an Grenze zu Italien einsetzen

Der Grenzzaun am Brenner sorgt weiterhin für Wirbel. Nachdem Italien heftige Kritik an Österreichs “Grenzmanagement” übte, will die Schweiz nun sogar einen Schritt weitergehen.

Symbolbild: Ein Panzer der Schweizer Armee - Foto: APA

Die Schweiz will ihre Grenzschutzmaßnahmen deutlich hochfahren, das gab das Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport vor kurzen bekannt.

Nachdem Österreich im Moment dabei ist sein “Grenzmanagement” am Brenner aufzubauen, fürchtet man sich auf Schweizer Seite offenbar vor einer mögliche neue Fluchtroute über die Schweizer Grenze.

Denn wenn Österreich seine Grenze nun effektiv schließt, so wäre die Schweiz das einzig verbleibende Tor nach Nordeuropa.

Schweiz bereitet sich auf Brenner-Schließung vor

Konkret will die Schweiz nun also seine Grenze im Kanton Tessin vermehrt schützen. Dafür sollen u.a. auch Panzer eingesetzt werden.

Für die verstärkte Grenzsicherung zu Italien sollen rund 2.000 Soldaten stationiert werden. Dadurch wolle man sich bereits jetzt optimal rüsten, um für eine eventuelle Grenzschließung am Brenner vorbereitet zu sein.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite