von fe 12.03.2016 07:08 Uhr

Somalier in Landeshauptstadt getreten und ausgeraubt

Symbolfoto: flickr.com/ blu-news.org/cc

Am Samstag gegen 00.35 Uhr kam es in Innsbruck zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Nordafrikanern und einem somalischen Staatsbürger in Innsbruck.

Somalier ausgeraubt

Der Somalier wurde zu Boden gestoßen und von den beiden getreten. Diese raubten dem Somalier eine Geldtasche mit 20 Euro und flüchteten.

Einer der beiden Männer, ein 23-jähriger Mann aus Marokko, konnte von der Polizei festgenommen werden, Der zweite Täter, ein 27-Jähriger aus Algerien, ist noch flüchtig.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite