von apa 31.01.2016 08:24 Uhr

37-Jähriger bei Unfall in Tirol aus Kleinbus geschleudert

Ein 37-jähriger Deutscher ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Biberwier nahe Reutte aus einem Kleinbus geschleudert und schwer verletzt worden. Die 66-jährige Unfallgegnerin aus Tirol erlitt laut Polizei ebenfalls schwere Verletzungen. Der 52-jährige Kleinbuslenker war aus einer Tunnel-Ausweiche wieder auf die Fernpassstraße eingefahren, die Frau konnte nicht mehr stoppen.
APA (Gindl)

Die beiden Deutschen fuhren gegen 19.00 Uhr in Richtung Fernpass, als der 57-Jährige sein Fahrzeug in einer Tunnel-Ausweiche anhielt. Wenig später bog er wieder auf die Fernpassstraße ein und wurde vom Wagen der Tirolerin erfasst. Dabei wurde der 37-Jährige durch den starken Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert. Die Rettung brachte die zwei Verletzten ins Krankenhaus nach Zams.

Bei einem weiteren Unfall in Tirol wurde in der Nacht auch ein Autofahrer aus den Niederlanden schwer verletzt. Er geriet in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. In weiterer Folge überschlug sich das Auto. Der Holländer wurde mit schweren Kopfverletzungen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite