von ih 30.12.2015 15:08 Uhr

Frei.Wild rocken vor Zehntausenden

In den vergangenen beiden Tagen war es wieder soweit: die beiden großen Jahresabschlusskonzerte der Südtiroler Rockband Frei.Wild fanden in Berlin und Köln statt. Über 30.000 Fans haben die Band alleine an 2 Tagen gesehen. UT24 war in Berlin mit dabei und hat exklusive Bilder!
Foto: Tobias Hoppe

Sie sind ganz oben angekommen und dort auch nicht mehr wegzudenken: Frei.Wild.

Als sie in den letzten beiden Tagen die mit Abstand größten Arenen der Bundesrepublik Deutschland ausverkauften, war selbst Frontmann Philipp Burger kurz sprachlos.

“Allein nach vorne, und doch nicht einsam”

Er erzählte auf der Bühne vom Werdegang seiner Band inklusive aller Höhen und Tiefen. Vor allem auch davon, wie sehr man seiner Band hätte versuchen wollen, den Erfolg streitig zu machen. Vor allem große Plattenfirmen -und Bosse wollten der Band diesen nicht gönnen, da sie nichts an ihnen verdienten. Und so machten sie den Jungs um Burger wenig Hoffnung unter dem Motto: “Das wird nie was mit euch”.

Und dennoch hätten sie es auch ganz alleine nach oben geschafft. Daher sei er richtig stolz auf alle Frei.Wild Fans, die gemeinsam mit der Band diesen Weg gegangen sind. Denn “wer brauche schon den Echo, wenn man die geilsten Fans der Welt hat”, so Burger unter großem Jubel zum Publikum.

Mit einer komplett neuen Show überraschte die Band ihre Fans an beiden Tagen. Es wurden sowohl neue Songs vom Album “Opposition- Xtreme Edition” gespielt, als auch ein komplett neues Musikvideo präsentiert, welches im Januar dann veröffentlicht werden soll.

Enormer Werbeeffekt für Südtirol

Viele Fans waren aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus Österreich und der Schweiz angereist. Viele davon begeisterte Südtirol-Urlauber, die nur aufgrund der Brixner Band regelmäßige Gäste in unserem Land sind. “Ein enormer Werbeeffekt, der von so manchem Tourismustreibenden nach wie vor sehr unterschätzt wird”, sind sich Verwandte und Bekannte der Band sicher. Vor allem das alljährlich stattfindende Alpen Flair Festival in Natz-Schabs locke jedes Jahr tausende Besucher ins Land.

VIDEO – Philipp Burger lief durch das Publikum

Für großes Erstaunen sorgte der Frontmann der Band, als er alle Fans darum bat, sich niederzusetzen. Keiner wusste was nun passieren sollte, doch (fast) alle Fans im Innenraum der “Mercedes Benz Arena” in Berlin folgten der Anweisung. Daraufhin spazierte Burger quer durch das Publikum, während er den Song “Arschtritt” in Begleitung einer akustischen Gitarre spielte.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite