von apa 17.08.2015 13:44 Uhr

Drei Tote bei Verkehrsunfall in der Obersteiermark

In der Obersteiermark sind am Montagnachmittag bei einem schweren Verkehrsunfall drei Menschen getötet worden. Ein Pkw war offenbar frontal auf der Ennstal Bundesstraße (B320) gegen einen Lkw geprallt. Die drei Insassen des Pkw starben, der Lkw-Lenker wurde verletzt. Die B320 und die daneben liegende ÖBB-Strecke waren rund zwei Stunden gesperrt.
BFV LIEZEN/Schlüsselmayr

Über den genauen Unfallhergang war am späten Nachmittag wenig bekannt: Der Lkw soll gegen 14.00 Uhr in Richtung Liezen unterwegs gewesen sein, als es zu dem Frontalzusammenstoß mit dem Pkw kam. Laut einem Feuerwehr-Sprecher waren ein Kranfahrzeug aus Salzburg sowie die Wehren Schladming und Pichl-Mandling zur Bergung im Einsatz. Die drei Todesopfer mussten dem Sprecher zufolge aus dem Wrack geschnitten werden. Das Rote Kreuz Schladming kümmerte sich um den verletzten Lkw-Fahrer.

Die Identität des Lkw-Opfers wurde ebenso wie die der Pkw-Insassen zunächst nicht bekannt gegeben. Die Sperre der Ennstalbundesstraße (B320) nahe der Reiteralmbahnen-Talstation wurde gegen 16.15 aufgehoben worden, wie der ÖAMTC auf APA-Anfrage mitteilte. Allerdings staute es sich an der geräumten Unfallstelle, im engen Talgrund war keine Umleitung möglich. Ebenso konnte die Schienenstrecke wieder benutzt werden – der Lkw mit seiner Schotterladung hatte auch die direkt neben der Straße befindliche Bahntrasse blockiert.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite