von fe 08.11.2016 09:50 Uhr

Achtung: Trojaner klaut Kontodaten

Über eine Werbeanzeige in Chrome schleicht sich der Mobile-Banking-Trojaner Svpeng auf Smartphones ein. Über 300.000 Android-Geräte sollen bereits befallen sein.

Der Trojaner nutzt laut den Experten von Kaspersky Lab eine Schwachstelle des Chrome Browsers. Über eine infizierte Werbeanzeige, die vom Werbenetzwerk Google AdSense ausgeliefert wird, gelangt der Virus auf das Smartphone. Der Trojaner gibt nach einem Klick auf die Anzeige vor, ein wichtiges Update für eine App zu sein, damit er von Nutzern installiert wird.

Die Schadsoftware versucht an die Bankkarten-Daten von Usern zu gelangen. Außerdem greift sie viele weitere Informationen ab, wie etwa Kontaktdaten und Textnachrichten. Verbreitet hat sich der Trojaner vor allem in russischsprachigen Ländern. Mit dem nächsten Sicherheitsupdate will Google die Lücke schließen.

Kaspersky Lab empfiehlt, die neuste Version von Chrome über den Google Play Store herunterzuladen. Außerdem gilt Vorsicht bei Apps: Von der Installation von Drittanbieter-Apps über APKs sollte abgesehen werden, wenn die Bezugsquelle nicht sicher ist. Ebenso vom Einräumen von Administratorenrechten von neu installierten Apps.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite