• Südtirol
  • „Untragbare Zustände im Bahnhof Franzensfeste“

    Die Freiheitlichen bezeichnen den Zustand des Wartesaals im Bahnhof von Franzensfeste als „eine regelrechte Zumutung“. Der Landtagsabgeordnete Walter Blaas hat deshalb nun mittels einer Anfrage im Südtiroler Landtag interveniert.

    Bahnhof Franzensfeste (Symbolbild) - Foto: Die Freiheitlichen

    „Die Holzvertäfelung und die Decke des Wartesaals wurden vorab entfernt, ohne dass weitere Maßnahmen vorgenommen wurden. Die dahinterliegenden Strukturelemente samt zentimeterdicken Staub- und Dreckablagerungen lagen offen. Zudem muss von einer Schimmelbelastung ausgegangen werden. Der Aufenthalt im ehemaligen Wartesaal war eher bedenklich. Nun ist der Saal vollends in der Baustelle aufgegangen“, schildert Walter Blaas die Situation.

    „Bei allem Verständnis für die durchzuführenden Arbeiten und die Baustellensituation, muss ein Mindestmaß an Behaglichkeit in einem Wartesaal vorhanden sein“, betont der freiheitliche Landtagsabgeordnete. Auch unter hygienischen Gesichtspunkten seien die Bauarbeiten auf dem Bahnhof nicht gerade positiv aufgefallen.

    Aus der Beantwortung der freiheitlichen Landtagsanfrage kam heraus, dass überlegt worden sei, einen Ersatzwartesaal zur Verfügung zu stellen. Dafür seien aber keine geeigneten Räume in der Nähe gefunden worden. „Besonders in den Herbst- und Wintermonaten ist ein geeigneter Wartesaal in Franzensfeste eine Notwendigkeit. Bei Streiks, Zugausfällen oder Verspätungen ist eine standesgemäße Infrastruktur für die Fahrgäste ein Erfordernis“, fordert Blaas.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!