• Nordtirol
  • Mann um zehntausend Euro erleichtert

    Ein 36-jähriger Mann aus dem Tiroler Oberland ist am Dienstagvormittag Opfer eines Datendiebstahls geworden. Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Mann gegen 11.30 Uhr mit seinem Laptop über ein öffentliches Netzwerk mit dem Internet verbunden. Kurze Zeit später waren sämtlicher seiner auf dem Computer gehorteten Bitcoins plötzlich verschwunden.

    APA (dpa)

    Offenbar hatte sich ein unbekannter Täter, vermutlich durch ein „Scheinnetzwerk“, Zugriff auf den Laptop des Mannes verschafft und die gesamten Bitcoins auf ein nicht nachverfolgbares Konto verschickt.

    Ob sich der unbekannte Täter erst zu diesem oder bereits zu einem früheren Zeitpunkt Zugang zum Laptop des Geschädigten verschaffte, ist derzeit nicht bekannt. Dem 36-Jährigen entstand durch den Datendiebstahl ein Schaden in der Höhe von etwa zehntausend Euro.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!