• Nordtirol
  • Erdbeben weckt Einheimische auf

    In der Nacht auf Dienstag hat ein Erdbeben viele Tiroler aus dem Schlaf gerüttelt. Laut Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) bebte es kurz nach Mitternacht in einem Umkreis von 20 Kilometern in der Region um Fulpmes im Stubaital.

    APA (Symbolbild)

    Ersten Informationen zufolge wurde das Erdbeben mit einer Stärke von 3,0 auf der Richter-Skala gemessen. Obwohl es von vielen Menschen wahrgenommen wurde, seien Schäden im Moment allerdings so gut wie ausgeschlossen.

    Das Epizentrum dürfte etwa zehn Kilometer unterhalb der Erdkruste liegen. Darüber befindet sich das Stubaital mit der Region Fulpmes. Das Beben wurde in einem Umkreis von etwa 20 Kilometern wahrgenommen, teilte der Erdbebendienst der ZAMG mit.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!