• Welt
  • „Einen Spaß erlaubt“: Zwei Italiener in München festgenommen

    Zwei Männer haben gestanden, den Brandanschlag auf einen Obdachlosen am Münchener Hauptbahnhof verübt zu haben. Laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen sollen die beiden Festgenommenen bei der Polizei ausgesagt haben, sich „einen Spaß erlaubt“ zu haben.

    Foto: Polizei München

    Gegen die beiden mutmaßlichen Täter ist nun ein Haftbefehl erlassen worden. Die Männer waren in der Nacht auf Sonntag festgenommen.

    Dabei handelt es sich ersten Informationen zufolge um zwei Zuwanderer mit italienischer Staatsbürgerschaft im Alter von 25 und 29 Jahren, die seit geraumer Zeit in München leben.

    Tat gestanden

    Die Männer hätten die Tat gestanden und bei der Vernehmung gesagt, dass sie sich „einen Spaß erlaubt“ hätten. Ihnen wird versuchte gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

    Am Freitag hatte die Polizei mit Bildern der Überwachungskamera nach den beiden Tatverdächtigen gefahndet (UT24 berichtetete). Darauf sind unzählige Hinweise bei den Ermittlern eingegangen, die schließlich zur Ergreifung der jungen Brandstifter geführt haben.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!