• Südtirol
  • Kaltern: Asylwerber auf Bauernhof?

    Asylwerber sollen in Kaltern angeblich in einem Wohn- und Wirtschaftsgebäude einer Hofstelle untergebracht werden. Zumindest besagt dies ein Gerücht, welches im Dorf kursiert. Die Kalterer Partei Zukunft@Kaltern ist darüber alles andere als begeistert.

    Bild: Facebook/Zukunft@Kaltern

    „Wir prüfen zur Zeit noch die Sachlage. Diese Bindung zum Schutz und Erhalt des bäuerlichen Eigentums lässt eine Vermietung/Zweckentfremdung eigentlich nicht zu“, informiert Zukunft@Kaltern. „Ob die Landesregierung dies bei ihrer verzweifelten Suche nach einer Immobilie in Kaltern vergessen hat oder ob die Anmietung auf Biegen und Brechen umgesetzt werden soll, werden wir versuchen, sobald als möglich zu erfahren.“

    Der zuständige Amtsdirektor, Luca Critelli, war auf Anfrage von UT24 für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!