• Südtirol
  • Pustertal: Sexuelle Belästigung hat ein Nachspiel

    Weil ein 62-jähriger Südtiroler eine Kellnerin auf einer Schutzhütte im Pustertal mehrmals begrapscht hat, muss er sich nun vor Gericht verantworten. Laut einem Bericht von Südtirol-News soll sich der Mann im Zeitraum von Januar 2013 bis Frühjahr 2015 immer wieder an der Frau gerieben, und obszöne Dinge gesagt haben, obwohl sie ihn wiederholt zurückgewiesen hätte.

    APA

    Der Südtiroler soll der Kellnerin, die aus der Dominikanischen Republik stammt, immer wieder ans Gesäß gefasst haben, während sie an den Tischen das Essen servierte.

    Als es der Frau schließlich eines Tages zu bunt wurde, erstattete sie Anzeige gegen den mutmaßlichen Lustmolch. Der Prozess soll nun am 8. Jänner 2018 aufgenommen werden.

    Am Montag hatte sich die ehemalige Kellnerin der Pusterer Schutzhütte als Nebenklägerin in das Verfahren eingebracht. Auch Zeugen wurden zugelassen.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!