• Südtirol
  • Statistik beweist: Staat missachtet systematisch Autonomie

    Der Proporz ist eine der wichtigsten Bestimmungen des Autonomiestatuts, doch der Staat schert sich nicht darum. darauf macht die Süd-Tiroler Freiheit aufmerksam. Das Landesstatistikinstitut ASTAT bestätige, dass der Proporz bei keiner staatlichen Behörde eingehalten werde.

    Bild: UT24/fe

    Ob INPS, INAIL, Bahn oder Gericht: Die Sprachgruppenverteilung der Bediensteten weicht hier – anders als beim Land, Gemeinden und Co. – weit vom Proporz ab. Fast jede zweite Stelle sei an Italiener gegangen, kritisiert die Süd-Tiroler Freiheit.

    „Wir verurteilen die systematischen Rechtsbrüche des Staates und nehmen auch die Landesregierung in die Pflicht, hier entschiedener zu intervenieren“, sagt Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Bewegung. „Der Proporz war und ist entscheidend für die Selbstbehauptung unserer Volksgruppe. Er hat sich auch als friedensstiftendes Instrument bewährt. Daran zu rütteln oder sich bei Verletzungen nicht zu wehren, ist, auch aus autonomiepolitischer Sicht, schlichtweg unverantwortlich.“

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!