• Südtirol
  • Südtiroler bald wieder Österreicher? – VIDEO

    Die Südtiroler könnten sehr bald ihre österreichische Staatsbürgerschaft zurückbekommen. In einer Rede am vergangenen Sonntag hat FPÖ-Südtirol-Sprecher Werner Neubauer, genau dies seinen Zuhörern bei einer Kundgebung am Brenner versprochen. Seine Partei werde nach der Nationalratswahl am Sonntag, nämlich nur in eine Regierung gehen, sollte die doppelte Staatsbürgerschaft für Südtiroler umgesetzt werden.

    FPÖ-Politiker Werner Neubauer verspricht den Südtirolern die österreichische Staatsbürgerschaft - Foto: STF/Youtube

    Die österreichische Staatsbürgerschaft für Südtiroler könnte nach der Wahl am Sonntag zu einem entscheidenden Punkt bei der Bildung einer neuen Regierung werden.

    Glaubt man den Worten von FPÖ-Südtirol-Sprecher Werner Neubauer, so wollen die Freiheitlichen dies sogar zu einem der wichtigsten Punkte machen, die ein zukünftiger Koalitionspartner der FPÖ mittragen muss.

    Neubauer sagte am vergangenen Sonntag bei der alljährlichen Brennerkundgebung der Süd-Tiroler Freiheit:

    Sollte die Freiheitliche Partei ab dem 16. Oktober in Regierungsverhandlungen kommen, dann wird in einem Regierungsübereinkommen die doppelte Staatsbürgerschaft drinnen sein müssen – und von einem zukünftigen Regierungspartner anerkannt werden müssen – ansonsten es zu keinem Regierungsübereinkommen kommt.

    Neubauer wünscht sich Südtiroler Vertretung in Wien

    Ziel müsse es nämlich sein, so Neubauer, dass künftig auch ein Südtiroler in das Parlament in Wien einziehen kann. Der letzte Südtiroler, der dort saß, war Eduard Reut-Nicolussi im Jahr 1920.

    Nach derzeitigen Umfragen ist eine Regierungsbeteiligung der FPÖ nach der Wahl am Sonntag äußerst wahrscheinlich.

    Ob sich die Partei von Heinz-Christian Strache jedoch auch an ihr Versprechen halten wird, werden allerspätestens die Regierungsverhandlungen zeigen.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!