• Nordtirol
  • Kultur
  • AMVI lädt zum Festkonzert

    Die Akademisch-Musische-Verbindung Innsbruck veranstaltet anlässlich ihres 55. Stiftungsfestes ein Festkonzert am Samstag den 21. Oktober 2017 um 15.30 Uhr im oberen Ursulinensaal.

    Symbolbild

    Die Akademsich-Musische-Verbindung Innsbruck (AMVI) ist eine farbenführende, aber nicht farbentragende, nicht schlagende, konfessionell und politisch ungebundene Männer-Verbindung. “Was uns vereint, ist das musische Interesse. Diese Freundschaften unserer Studienzeit sollen über diese hinaus im Lebensbund-Prinzip erhalten bleiben”, schreibt die Verbindung in einer Presseaussendung.

    Im Sondershäuser – Verband Akademisch – Musikalischer Verbindungen (SV) sind derzeit 23 aktive Verbindungen und 8 Philisterverbände in Deutschland und Österreich vereint, wobei einige bereits Damen aufgenommen haben. Due Verbindung lädt ein zu einer musikalischen Zeitreise vom Frühbarock bis hin zu Klängen der klassischen Moderne. Zu hören sind Werke von Leonarda, Matteis, Telemann, Schumann, Brams, Chopin und Schostakowitsch.

    Programm:

    Isabella Leonarda (1620-1704)
    Sonata duodecima für Violine und Basso continuo

    Nicola Matteis (1620-1704)
    aus den Ayres für Violine solo: “Al imitazione della Trombetta”

    Georg Philipp Telemann (1681-1767)
    Sonata polacca für Violine, Viola und basso continuo

    Robert Schumann (1819-1856)
    Kinderszenen op.15 für Klavier

    Johannes Brahms (1810-1897)
    Allegro ma non troppa aus der Sonate e-moll op- 39 für Violoncello und Klavier

    Frederic Chopin (1833-1849)
    Grande Polonaise brillante op.32

    Maurice Ravel (1875-1935)
    Blues für Violine und Klavier

    Dimitri Schostakovitsch (1906-1975)
    Stücke für 2 Violinen. bzw.
    Violine und Viola und Klavier

    Die Ausführende der Akademisch- Musischen – Verbindungen
    Odile Meyer-Siat, Violine
    Udo Ziegenhagel, Violine und Viola
    Hendrik Blumenroth, Violincrello
    Mikhail Berlin, Klavier
    Wilfried Busse, Cembalo und Klavier
    Günter Katzenberger, Klavier
    Tungh-Hsing Tsai, Klavier

    Der Eintritt ist frei, die Konzertdauer beträgt etwa 90 Minuten, in der Pause Sektempfang.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!