• Wirtschaft
  • 60 treue Mitarbeiter geehrt

    Am Montagvormittag sind im Merkantilgebäude der Handelskammer Bozen zum 65. Mal treue Mitarbeiter der Südtiroler Betriebe für Ihren jahrelangen Einsatz ausgezeichnet worden. Nach der Prämierung der Unternehmen im Frühjahr wurden diesmal jene Mitarbeiter geehrt, die seit mindestens 36 Dienstjahren im selben Betrieb beschäftigt sind.

    Foto: Handelskammer Bozen

    Jedes Jahr ehrt die Handelskammer die Beschäftigten, die durch ihren besonderen Einsatz und ihre langjährige Treue hervorstechen. So wurden auch dieses Jahr 60 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Südtiroler Unternehmen im Ehrensaal des Merkantilgebäudes ausgezeichnet. Handelskammerpräsident Michl Ebner und Landeshauptmann Arno Kompatscher überreichten im Rahmen der Festlichkeit die Goldmedaillen und Diplome.

    „Die heute ausgezeichneten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind ein wichtiger Bezugspunkt für die Südtiroler Wirtschaft. Ihr beständiger Einsatz und ihre Hingabe sind Tugenden, die gebührende Anerkennung verdienen“, erklärt der Präsident der Handelskammer Bozen, Michl Ebner.

    Ganz oben auf der Liste der Ehrungen stand Heinrich Waldboth aus Bozen, der bei der Firma Amonn Office GmbH beschäftigt ist. Er beweist seit 57 Jahren eine große Leidenschaft für seine Arbeit, in der sich seine Grundwerte und Ausdauer widerspiegeln.

    Landeshauptmann Arno Kompatscher unterstreicht die wichtige Botschaft dieser Auszeichnung: „Der Erfolg unserer Wirtschaft ist auch den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern geschuldet. Loyale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren und die unternehmerischen Interessen zu ihren eigenen machen, stärken den Betrieb. Mitarbeiterloyalität bekommt man aber nicht geschenkt, sondern es gilt sie immer wieder neu zu verdienen.“

    Die 65. Ausgabe der Prämierung brachte dieses Jahr eine große Neuigkeit: Unternehmen und Mitarbeiter wurden heuer im Rahmen von zwei getrennten Feiern ausgezeichnet. Dies ermöglicht, die Betriebe und Beschäftigten weiterhin im Sinne der Tradition gebührend zu ehren und ihnen mehr Sichtbarkeit zu geben.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!