• Osttirol
  • Sillian: Bevölkerung fordert Umfahrung

    Um den Ausbau der bis Sillian führenden Bundesstraße 100 zu erzwingen, wurde sie laut Medienberichten bei einer Demonstration am Mittwoch in Berg eine Stunde lang blockiert.

    Sillian im Sommer. Bild: Team Sillian

    „Die Umfahrungen Lienz und Sillian müssen zur Entlastung der Bevölkerung jetzt angepackt werden, wir sind dafür bereit und leisten unseren Beitrag dazu gerne“, so der Osttiroler FPÖ-Nationalrat Gerald Hauser in einer Aussendung. Der Zeitpunkt, um die beiden Umfahrungen rasch in die Wege zu leiten, sei für ihn jetzt vor der Nationalratswahl ideal.

    Die Forderungen des Baus der Umfahrungen der Oberdrautaler Gemeinden Greifenburg, Berg und Dellach  unterstütze er. „Zur Verbesserung der Verkehrsverbindung von Oberkärnten und Osttirol mit Norditalien muss ein Plöcken-Scheiteltunnel realisiert werden“, fordert Hauser.  Der Wirtschaftsstandort Osttirol müsse verkehrstechnisch besser erschlossen werden, die Plöckenstraße winterfest und damit ganzjährig befahrbar werden.

    „Schwerverkehr darf damit aber nicht kommen“, betont Hauser. Er erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass die Plöckenstraßen in einem Winter 29 Tage lang gesperrt war – wegen Lawinen und Schnee.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!