• Politik
  • Umfrage: Einbürgerung von Migranten erleichtern – ja oder nein?

    Im italienischen Parlament ist am Mittwoch die Abstimmung zum umstrittenen ius-soli-Gesetz verschoben worden. Mit der Reform sollen künftig alle in Italien geborenen Migrantenkinder sofort die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Doch es regt sich lautstarker Widerstand.

    APA

    Das sogenannte “ius soli” spaltet Italien. Das umstrittene Gesetz, welches noch in diesem Herbst endgültig beschlossen werden soll, soll die Einbürgerungen von Migranten in Italien erleichtern. Doch viele Menschen im ganzen Staatsgebiet sehen die Reform äußerst kritisch.

    So sprechen sich laut einer Meinungsumfrage von Euromedia Research 53 Prozent gegen das neue Staatsbürgerschaftsgesetz aus. Auch die Rechtsparteien und der Movimento 5 Stelle von Beppe Grillo können der neuen Regelung wenig abgewinnen.

    Doch wie denkt eigentlich das südliche Tirol darüber? UT24 befragt seine Leser!


    Mit dem „Ius Soli“-Gesetz sollen alle in Italien geborenen Migrantenkinder sofort die Staatsbürgerschaft erhalten. Bist du dafür?

    Ergebnis ansehen


    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!