• Osttirol
  • Hütte von Jugendlichen geht in Flammen auf

    Vier Jugendliche übernachteten von Samstag auf Sonntag in einer Hütte in Außervillgraten. Als sie gegen 3 Uhr morgens den Ofen nachlegen wollten, entwich eine Stichflamme und setzte den gesamten Raum in Brand.

    Symbolbild: Pixabay

    Sie versuchten den Brand zu löschen und konnten ihn soweit eindämmen, dass sie sich in Sicherheit bringen konnten. Die Freiwillige Feuerwehr Außervillgraten erreichte mit 20 Mann, zwei Fahrzeugen und dem Feuerwehrarzt nach zehn Minuten den Einsatzort und konnte eineinhalb Stunden später „Brand aus“ geben.

    Ein Jugendlicher wurde mit schweren, ein weiterer mit mittelschweren Brandverletzungen in das Bezirkskrankenhaus von Lienz eingewiesen. Die übrigen beiden konnten nach ärztlicher Versorgung sofort in häusliche Pflege entlassen werden. An der Hütte entstand erheblicher Schaden.

    Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Außervillgraten, Feuerweharzt Dr. G. Walder und das Rote Kreuz Sillian. Die Beamten der Polizeiinspektion Sillian ermitteln den Unfallhergang.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!