• Nordtirol
  • Treffen zur Streitklärung eskaliert

    Gewalt statt Streitschlichtung: Am gestrigen Freitagabend kam es auf einem Parkplatz auf der Inntalautobahn in Innsbruck zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Kraftfahrern, bei der auch Waffen zum Einsatz kamen. Eigentlich hatten sich die beiden Männer zur Klärung von Differenzen verabredet.

    Symbolbild: Gerog Hodan/PDP.net

    Der Parkplatz sollte den beiden Kraftfahrern als Treffpunkt dienen, um einen Zwist hinsichtlich ausständiger Gehaltszahlungen seitens einer Firma eines dieser Beteiligten zu beenden. Stattdessen kamen sich die beiden Männer – ein 58-Jähriger Österreicher und ein 39-Jähriger Rumäne – mächtig in die Haare.

    Gegen viertel vor sieben lief der Österreicher mit einem Brecheisen auf die Fahrerkabine des Kontrahenten zu, stieg in das Sattelzugfahrzeug und packte diesen an der Schulter. Der Rumäne ergriff ein Messer und erzwang sein Gegenüber zum Aussteigen.

    Er verbarrikadierte sich daraufhin mit seiner Ehefrau im Fahrzeug.

    Nach einer Alarmierung der Polizei wurden die zwei rumänischen Staatsbürger von Beamten des EKO Cobra aus dem Fahrzeug verbracht und festgenommen. Wie sich noch herausstellte, war deren Sattelzugfahrzeug von den deutschen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!