Frontalcrash im Pustertal fordert vier Verletzte

Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos hat am Kniepass bei St. Lorenzen vier Verletzte gefordert. Einer der Verletzten musste von der Feuerwehr aus dem Unfallauto befreit werden.

Weißes Kreuz Symbolbild - Foto: UT24/lf

Laut Angaben der Landesnotrufzentrale handelt es sich um vier Italiener. Zwei von ihnen erlitten mittelschwere Verletzungen, während die anderen zwei mit leichten Verletzungen davonkamen.

Nach der Erstversorgung brachten die Rettungskräfte die Verletzten ins Krankenhaus von Bruneck.

Im Einsatz standen der Notarzt, das Weiße Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr und die Straßenpolizei.

P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!