• Welt
  • Tausende gegen die Impfpflicht

    Im italienischen Pesaro sind am Samstag tausende Impfgegner auf die Straße gegangen, um gegen das Impfdekret der Regierung von Staatschef Paolo Gentiloni zu demonstrieren. Gänzlich in Orange gekleidet forderten die zahlreichen Demonstrationsteilnehmer die italienische Regierung dazu auf, die Zwangsmaßnahmen rund um das Impfdekret fallen zu lassen.

    • Foto: mugga90
    • Foto: mugga90

    Aus ganz Italien und aus Südtirol waren betroffene Eltern und Unterstützung des Anliegens nach Pesaro gereist, um ihrem Protest Ausdruck zu verleihen.

    Neben tausenden Teilnehmern vor Ort wurde die Demonstration auch live bei Facebook übertragen. Von dort aus verfolgten weitere tausend Menschen das Geschehen in Echtzeit vor ihren Computern und Smartphones.

    Die Impfgegner wollen in Südtirol nun ebenfalls weitere Protestmaßnahmen setzen. So ist für Freitag, den 28. Juli ein Fackelmarsch durch Bozen geplant. Damit wollen die Aktivisten friedlich auf das Impfthema aufmerksam machen und sich für die Entscheidungsfreiheit von Eltern aussprechen.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!