• Politik
  • Grünen-Chefin Glawischnig steht offenbar vor Rücktritt

    Die Grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig steht offenbar vor ihrem Rücktritt. Sie wird am Donnerstag um 10.00 Uhr vor der Presse eine Erklärung abgeben. Dabei dürfte sie laut APA-Informationen ihren Abtritt als Parteichefin bekanntgeben. Zuvor hatten mehrere Medien von dem bevorstehenden Rückzug Glawischnigs berichtet, offizielle Bestätigung dafür gibt es bisher seitens der Grünen keine.

    APA

    Der Online-“Standard” vermeldete den bevorstehenden Rückzug bereits als fix, Nachfolgerin soll demnach die Tiroler Parteichefin Ingrid Felipe werden. Zuvor hatten die deutsche “Zeit” und andere Medien über entsprechende Rücktritts-Gerüchte berichtet. Gegenüber der “Kleinen Zeitung” soll ein namentlich nicht genannter, hoher Funktionär ebenfalls den Rückzug bestätigt haben.

    In der “Zeit” hieß es, über die Nachfolge berate ein enger Führungszirkel, in dem Abgeordneter Dieter Brosz eine Schlüsselrolle spiele. Neben Felipe wurden in dem Bericht auch die Salzburgerin Astrid Rössler, EU-Abgeordnete Ulrike Lunacek oder Justizsprecher Albert Steinhauser als mögliche Nachfolger genannt.

    Glawischnig war zuletzt auch parteiintern wegen des Ausschlusses der Grünen Jugendorganisation – der Jungen Grünen – in Kritik geraten. Anlass für den Rauswurf waren Auseinandersetzungen über die Unterstützung verschiedener grüner Listen bei den Wahlen zur Österreichischen Hochschülerschaft.

    APA

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!