• Wirtschaft
  • Tiroler Handel verzeichnet leichtes Beschäftigungsplus

    Mehr als ein Fünftel aller Arbeitnehmer in der marktorientierten Wirtschaft in Nord- und Osttirol sind im Handel tätig.

    APA (epa)

    Laut aktuellen Zahlen der KMU Forschung Austria waren im Jahr 2016 im Tiroler Handel 53.220 Menschen unselbstständig beschäftigt – um 0,9 Prozent mehr als im Jahr 2015. „Damit setzt sich ein längerfristiger positiver Trend fort: Seit dem Jahr 2008 ist die Zahl der Beschäftigten im Tiroler Handel um knapp 3.900 Personen bzw. 7,9 Prozent angestiegen“, weiß Alois Schellhorn, Geschäftsführer der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Tirol.

    Die Bedeutung des heimischen Handels als verlässlicher Arbeitgeber wird auch durch die Tatsache unterstrichen, dass 31 Prozent der Handelsmitarbeiter länger als zehn Jahre im selben Unternehmen beschäftigt sind, elf Prozent sogar seit mindestens 20 Jahren.

    „Das liegt sicherlich auch daran, dass im Handel viele verschiedene Beschäftigungsmodelle – auch in Teilzeit – angeboten werden. Für viele Arbeitnehmer wird dadurch eine größere Flexibilität bei der Einteilung der Arbeitszeiten und damit beispielsweise eine bessere Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Kinderbetreuung möglich“, unterstreicht Schellhorn.

    tirol-handel

    Die Zahl der Beschäftigten im Tiroler Handel ist seit 2008 um knapp 3.900 Menschen gestiegen.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!