• Osttirol
  • Südtirol
  • Dreister Betrug: Südtiroler will fremdes Auto verkaufen

    Ein 23 Jahre alter Mann hat versucht ein fremdes Auto zu verkaufen. Beim mutmaßlichen Betrüger handelt es sich um einen in Osttirol wohnhaften Südtiroler, bestätigte die Polizei auf Nachfrage von UT24.

    Symbolbild

    Der Südtiroler bot das Fahrzeug über eine Internetplattform an. Ein bulgarischer Autohändler kaufte es und leistete eine Anzahlung von mehreren tausend Euro. An sich nichts ungewöhnliches.

    Doch das Fahrzeug gehörte dem jungen Mann gar nicht. Erst im Februar leaste der 23-Jährige den Wagen von einem Osttiroler Autohaus.

    Der Schwindel flog auf, nachdem der Autohändler aus Bulgarien das Fahrzeug am Mittwoch abholte und in eine Polizeikontrolle geriet.

    Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher. Der 23-jährige Südtiroler wird bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!