• Südtirol
  • Der UT24 Wandertipp: von Perdonig zum Gantkofel

    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen
    • Foto: Richard Andergassen

    Von Richard Andergassen

    Eppan. Fahrt mit dem Auto bis nach Perdonig (Gemeinde Eppan). Parkmöglichkeit bei der St.-Vigilius-Kirche bzw. der Feuerwehrhalle Perdonig (800 m). Von dort geht es über den gut markierten Weg 12 am Untersteiner-Hof vorbei bis man zum Eppaner Höhenweg gelangt (1.170 m). Diesen rund 400 m südwärts folgen bis man zur Abzweigung zum Weg 536 gelangt. Dieser führt in sehr steilem Gelände zur Großen Scharte (1.800 m) empor. Auf einer Strecke von 1,7 km sind immerhin 650 Hm zu bezwingen, schwierige Stellen in der Scharte sind seilversichert. Ab der Scharte geht es noch rund 1 km nordwärts bis man zum Gipfel des Gantkofels gelangt. Dieser bietet einen herrlichen Rundblick von der Texelgruppe über den Dolomiten bis zum Kalterer See.

    Der Abstieg erfolgt über Weg 7 am Andrianer Kreuz vorbei bis zur „Eisenstadt“. Ab dort geht es in sehr steilem Gelände bis zu Abzweigung zum Weg 11 ab (der Weg 7 führt weiter nach St. Apollonia). Über Weg 11 und 11 B gelangt man wieder direkt nach Perdonig zurück.

    Anmerkung: Der Aufstieg über die Große Scharte ist leicht ausgesetzt, auch der Abstieg von der Eisenstadt zurück ins Tal erfordert auf den ersten 300 Höhenmetern Trittsicherheit und etwas Vorsicht.

    Aufstieg: 2 Stunden, Abstieg: 1,5 Stunden
    Gesamtlänge der Tour: 10 km, ↑1.105 Hm, ↓1.105 Hm

    Karte-Gantkofel

    Karte: alpenvereinaktiv.com


    Weitere UT24-Wandertipps:


    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!